Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Wie gesellschaftlicher Fortschritt die Arbeitsorganisation prägt

Zusammenfassung

Dass der gesellschaftliche Fortschritt die Art und Weise wie wir arbeiten prägt, ist eine Binsenweisheit. Werner Eichhorst und Florian Buhlmann schauen genauer hin, wie sich die Arbeitswelt infolge der Digitalisierung verändert und entkräften dabei die These, dass es keine Arbeit mehr geben wird. Dass der Wandel der Arbeit jedoch im vollen Gange ist und sich enorme Verschiebungen ergeben werden, das verdeutlichen auch sie in ihrem Beitrag.

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Wie gesellschaftlicher Fortschritt die Arbeitsorganisation prägt
TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit Sonderband (ISSN 0342-2275-S), Ausgabe 01, Jahr 2018, Seite 49 - 56

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Wie gesellschaftlicher Fortschritt die Arbeitsorganisation prägt

Zeitschrift

TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit Sonderband (ISSN 0342-2275-S), Ausgabe 01, Jahr 2018, Seite 49 - 56

DOI

10.3262/TUPS1801049

Print ISSN

0342-2275-S

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Werner Eichhorst / Florian Buhlmann

Schlagworte