Pädagogik: Schule und Unterricht lebendig gestalten | BELTZ

Pädagogik

  • Die flexible Oberstufe

    Das Buch öffnet den Horizont für mögliche Flexibilisierung auf dem Weg zum Abitur. Die beteiligten Schulen haben dazu Ideen und Modelle entwickelt, wie auch und gerade in der Oberstufe nicht nur in Fächern und Unterrichtsstunden gedacht werden kann. …

    Mehr
  • Handbuch Inklusive Diagnostik

    Inklusive Diagnostik ist angesichts der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft von zentraler Bedeutung. Sie dient Lehrenden dazu, individuelle Kompetenzen und spezifische Bedarfe von Lernenden zu identifizieren und darauf aufbauend adäquate …

    Mehr
  • Kartenset Demokratiepädagogik für Jugendliche

    Schulen obliegt die Aufgabe der Demokratieförderung bzw. -erziehung. Aktuell ist es gesellschaftlich besonders von Bedeutung, dies fächerübergreifend wahrzunehmen. Das »Kartenset Demokratiepädagogik« bietet zahlreiche Methoden und Anregungen, um …

    Mehr

Neuerscheinungen

  • Schüler_innen im Autismus-Spektrum verstehen

    Die Inklusion von Schüler_innen im Autismus-Spektrum stellt für Lehrpersonen vielfach noch »Neuland« dar. Dieses Buch bietet zahlreiche Impulse, um dieses (selbst-)sicher, vorbereitet und kompetent zu betreten.
    Die Autorin vermittelt aus ihrer »autistischen Innensicht« und Lehrer_innenperspektive grundlegendes Wissen über Autismus-Spektrum-Störungen und zeigt pädagogische Handlungswege auf. Die Beispiele und Übungen, die in das Buch eingebunden sind, machen autistisches Erleben erfahrbar und laden zur Perspektivübernahme ein. Mit diesem Wissen aus »erster Hand« kann es gelingen, in Unterricht und Schule den spezifischen Besonderheiten und Bedürfnissen von Schüler_innen im Autismus-Spektrum möglichst gerecht zu werden.

    Mehr

    Praxisbuch Unterrichtsgespräch

    Mit Unterrichtsgesprächen im (Fach-)Unterricht verbringen Lehrerinnen und Lehrer einen Großteil ihrer Arbeitszeit. Dabei stellt das Führen eines guten Unterrichtsgesprächs aufgrund seiner Komplexität höchste Anforderungen an die Lehrenden. Für ein gutes Unterrichtsgespräch sind funktionierende Regeln ebenso wichtig wie sinnvolle Lehrer_innenimpulse und passende Fragen. Die Leser_innen erfahren in diesem Buch, wie sie ihre Gespräche konkret mit den Lernenden optimieren, etwa durch die Vermeidung von Fragefehlformen (z. B. Kettenfragen) oder den bewussten Einsatz von Körpersprache. Ein Kapitel ist darüber hinaus dem Lehrer_innenvortrag gewidmet. Dies folgt der Überzeugung, dass das Erklären durch die Lehrkraft eine wichtige Funktion in der Schule hat und Lehrer_innenvorträge sich gut in Unterrichtsgespräche integrieren lassen.

    Mehr
  • 120 Wohlfühlkarten für die Schule

    Lernen gelingt am besten, wenn sich alle wohlfühlen. Denn Lernen bedeutet auch, mutig zu sein und sich zu melden. Es bedeutet, Fehler machen zu dürfen, ohne Angst davor zu haben, ausgelacht zu werden. Die Wohlfühlkarten bringen Lernende zusammen und bieten kreative Denkanstöße, um in Vier-Augen-Gesprächen über sich selbst und das Schul(er)leben ins Erzählen zu kommen.
    Die 120 ressourcenorientierten Impulse regen Lernende dazu an, sich bewusst mit Positivem zu beschäftigen, zum Beispiel mit den eigenen Stärken. Die Schüler_innen
    • erweitern spielend ihre Kreativität und ihre Fantasie wird angeregt.
    • entwickeln positive Gefühle: Hier wird auch gelacht!
    • entspannen sich und gewinnen Abstand zum Schulalltag.

    Das Set gliedert sich in die Kategorien: Schulalltag, Erlebnisse, Träume, Vorlieben, Stärken, Gedankenspiele rund um die Schule. Die Karten bringen Fantasie, Humor und positive Erlebnisse ins Klassenzimmer – so können Lehrkräfte das Wohlfühlklima stärken.

    Mehr

    Autonom und mündig am Touchscreen

    Digital- und Medientechnik sind heute typische Bestandteile des Unterrichts. Um Lern- und Verstehensprozesse zu ermöglichen, braucht es aber vor allem das Gespräch und den Diskurs. Lernen ist ein individueller und sozialer Prozess, der nicht digital kompensiert werden kann, wenn Verstehen und nicht nur Repetition das Ziel ist. Medien und Medientechnik können Lernprozesse unterstützen, aber wir lernen im Miteinander.

    Dieser Band soll die beabsichtigte digitale Transformation von Schule und Unterricht aus sowohl pädagogischer wie philosophischer, aus bildungstheoretischer wie kognitionswissenschaftlicher Perspektive betrachten, zugleich praxisnah die beabsichtigte digitale Steuerung und Quantifizierung von Lernprozessen transparent machen und Alternativen für einen verantwortungsvollen und pädagogisch sinnvollen Einsatz von Medien- wie Digitaltechnik im Unterricht aufzeigen. Das Ziel ist Emanzipation und Mündigkeit durch konstruktive und produktive Medienarbeit.

    Mehr
  • Gesprächsführung mit Kolleg_innen, Schulleitungen und Co.

    "Konflikte im Kollegium" ist ein häufig genannter Stressor, der zur Belastung von Lehrkräften beiträgt. Konflikte mit Kolleg_innen oder der Schulleitung anzusprechen und zu klären, dabei hilft dieses Buch, indem es Handwerkszeug zur Verfügung stellt, um schwierige Gespräche sicher zu meistern. Denn viele unangenehme Gespräche lassen sich durch gute Vorbereitung, hilfreiche Gesprächstechniken und eine stimmige innere Haltung professionalisieren und so entlasten. In dieser Veröffentlichung werden neben Theorien zum Verstehen von gelingender Kommunikation und Anregungen zur Selbstreflexion Hilfen für unterschiedliche Gesprächssituationen bereitgestellt.

    Mehr

    Verstehende Diagnostik in der Pädagogik

    In pädagogischen Kontexten ist die diagnostische Einschätzung schwieriger, verstörender Verhaltensweisen ein unabdingbarer Faktor für eine passgenaue und damit funktionierende individuelle Hilfe- und Förderplanung sowie -umsetzung. Für die pädagogische Handlungsfähigkeit kommen verstehenden Ansätzen und Methoden, die dabei unterstützen, das Verhalten des Menschen im Kontext seiner Biografie sowie seiner aktuellen Lebenssituation einzuschätzen, eine entscheidende Rolle zu.
    Das Buch zeigt in einem ersten theoretischeren Teil die Bedeutung verstehender Verfahren der psycho-sozialen Diagnostik im Diskurs der pädagogisch-diagnostischen Arbeitsfelder sowie der Entwicklungswissenschaften auf und schafft die notwendigen theoretischen Grundlagen für das Handeln. Im daran anschließenden praktischeren Teil werden Methoden und Verfahren der verstehenden Diagnostik praxisorientiert vorgestellt. Das Buch bietet Materialien, Leitfäden, Auswertungsanweisungen sowie Praxisbeispiele für den Einsatz der vorgestellten Verfahren und Methoden.

    • Grundlagen verstehender Diagnostik
    • entwicklungswissenschaftliche Grundlagen
    • Störungsverständnis
    • Anamnese & Gesprächsführung
    • Beobachtung
    • diagnostische Verfahren

    Mehr
  • Schüler_innen im Autismus-Spektrum verstehen

    Die Inklusion von Schüler_innen im Autismus-Spektrum stellt für Lehrpersonen vielfach noch »Neuland« dar. Dieses Buch bietet zahlreiche Impulse, um dieses (selbst-)sicher, vorbereitet und kompetent zu betreten.
    Die Autorin vermittelt aus ihrer »autistischen Innensicht« und Lehrer_innenperspektive grundlegendes Wissen über Autismus-Spektrum-Störungen und zeigt pädagogische Handlungswege auf. Die Beispiele und Übungen, die in das Buch eingebunden sind, machen autistisches Erleben erfahrbar und laden zur Perspektivübernahme ein. Mit diesem Wissen aus »erster Hand« kann es gelingen, in Unterricht und Schule den spezifischen Besonderheiten und Bedürfnissen von Schüler_innen im Autismus-Spektrum möglichst gerecht zu werden.

    Mehr
  • Praxisbuch Unterrichtsgespräch

    Mit Unterrichtsgesprächen im (Fach-)Unterricht verbringen Lehrerinnen und Lehrer einen Großteil ihrer Arbeitszeit. Dabei stellt das Führen eines guten Unterrichtsgesprächs aufgrund seiner Komplexität höchste Anforderungen an die Lehrenden. Für ein gutes Unterrichtsgespräch sind funktionierende Regeln ebenso wichtig wie sinnvolle Lehrer_innenimpulse und passende Fragen. Die Leser_innen erfahren in diesem Buch, wie sie ihre Gespräche konkret mit den Lernenden optimieren, etwa durch die Vermeidung von Fragefehlformen (z. B. Kettenfragen) oder den bewussten Einsatz von Körpersprache. Ein Kapitel ist darüber hinaus dem Lehrer_innenvortrag gewidmet. Dies folgt der Überzeugung, dass das Erklären durch die Lehrkraft eine wichtige Funktion in der Schule hat und Lehrer_innenvorträge sich gut in Unterrichtsgespräche integrieren lassen.

    Mehr
  • 120 Wohlfühlkarten für die Schule

    Lernen gelingt am besten, wenn sich alle wohlfühlen. Denn Lernen bedeutet auch, mutig zu sein und sich zu melden. Es bedeutet, Fehler machen zu dürfen, ohne Angst davor zu haben, ausgelacht zu werden. Die Wohlfühlkarten bringen Lernende zusammen und bieten kreative Denkanstöße, um in Vier-Augen-Gesprächen über sich selbst und das Schul(er)leben ins Erzählen zu kommen.
    Die 120 ressourcenorientierten Impulse regen Lernende dazu an, sich bewusst mit Positivem zu beschäftigen, zum Beispiel mit den eigenen Stärken. Die Schüler_innen
    • erweitern spielend ihre Kreativität und ihre Fantasie wird angeregt.
    • entwickeln positive Gefühle: Hier wird auch gelacht!
    • entspannen sich und gewinnen Abstand zum Schulalltag.

    Das Set gliedert sich in die Kategorien: Schulalltag, Erlebnisse, Träume, Vorlieben, Stärken, Gedankenspiele rund um die Schule. Die Karten bringen Fantasie, Humor und positive Erlebnisse ins Klassenzimmer – so können Lehrkräfte das Wohlfühlklima stärken.

    Mehr
  • Autonom und mündig am Touchscreen

    Digital- und Medientechnik sind heute typische Bestandteile des Unterrichts. Um Lern- und Verstehensprozesse zu ermöglichen, braucht es aber vor allem das Gespräch und den Diskurs. Lernen ist ein individueller und sozialer Prozess, der nicht digital kompensiert werden kann, wenn Verstehen und nicht nur Repetition das Ziel ist. Medien und Medientechnik können Lernprozesse unterstützen, aber wir lernen im Miteinander.

    Dieser Band soll die beabsichtigte digitale Transformation von Schule und Unterricht aus sowohl pädagogischer wie philosophischer, aus bildungstheoretischer wie kognitionswissenschaftlicher Perspektive betrachten, zugleich praxisnah die beabsichtigte digitale Steuerung und Quantifizierung von Lernprozessen transparent machen und Alternativen für einen verantwortungsvollen und pädagogisch sinnvollen Einsatz von Medien- wie Digitaltechnik im Unterricht aufzeigen. Das Ziel ist Emanzipation und Mündigkeit durch konstruktive und produktive Medienarbeit.

    Mehr
  • Gesprächsführung mit Kolleg_innen, Schulleitungen und Co.

    "Konflikte im Kollegium" ist ein häufig genannter Stressor, der zur Belastung von Lehrkräften beiträgt. Konflikte mit Kolleg_innen oder der Schulleitung anzusprechen und zu klären, dabei hilft dieses Buch, indem es Handwerkszeug zur Verfügung stellt, um schwierige Gespräche sicher zu meistern. Denn viele unangenehme Gespräche lassen sich durch gute Vorbereitung, hilfreiche Gesprächstechniken und eine stimmige innere Haltung professionalisieren und so entlasten. In dieser Veröffentlichung werden neben Theorien zum Verstehen von gelingender Kommunikation und Anregungen zur Selbstreflexion Hilfen für unterschiedliche Gesprächssituationen bereitgestellt.

    Mehr
  • Verstehende Diagnostik in der Pädagogik

    In pädagogischen Kontexten ist die diagnostische Einschätzung schwieriger, verstörender Verhaltensweisen ein unabdingbarer Faktor für eine passgenaue und damit funktionierende individuelle Hilfe- und Förderplanung sowie -umsetzung. Für die pädagogische Handlungsfähigkeit kommen verstehenden Ansätzen und Methoden, die dabei unterstützen, das Verhalten des Menschen im Kontext seiner Biografie sowie seiner aktuellen Lebenssituation einzuschätzen, eine entscheidende Rolle zu.
    Das Buch zeigt in einem ersten theoretischeren Teil die Bedeutung verstehender Verfahren der psycho-sozialen Diagnostik im Diskurs der pädagogisch-diagnostischen Arbeitsfelder sowie der Entwicklungswissenschaften auf und schafft die notwendigen theoretischen Grundlagen für das Handeln. Im daran anschließenden praktischeren Teil werden Methoden und Verfahren der verstehenden Diagnostik praxisorientiert vorgestellt. Das Buch bietet Materialien, Leitfäden, Auswertungsanweisungen sowie Praxisbeispiele für den Einsatz der vorgestellten Verfahren und Methoden.

    • Grundlagen verstehender Diagnostik
    • entwicklungswissenschaftliche Grundlagen
    • Störungsverständnis
    • Anamnese & Gesprächsführung
    • Beobachtung
    • diagnostische Verfahren

    Mehr

Service

Aktuelle Infos, kostenlose Downloads, attraktive Gewinnspiele 
- jetzt abonnieren!

Lernen zu Hause

Materialien und Unterstützung zum Homeschooling finden Sie unter #lernenzuhause.

Unterrichtslektüre

Finden Sie aus über 120 Schullektüren für die Klassen 1–12 die richtige Lektüre. Das Beste: Zu allen Lesetexten gibt es Lehrerbegleitmaterialien – in gedruckter Form oder kostenlos zum Download.

Zur Lektürensuchmaschine

Service für Referendare

Hilfreiche Informationen und Materialien finden Sie unter Angebote für Referendare

Zeitschriften

Pädagogik

Die Themen im aktuellen Heft:

  • Inklusion für alle
  • Gesundheit im Schulalltag

Mehr Infos

 

Weitere Fachzeitschriften

 

Schulleitung • Schulentwicklung