Sozialmagazin | BELTZ

Sozialmagazin

Die unbenannte Realität: Rassismus und Trauma

Zusammenfassung

Traumatische Erfahrungen müssen nicht immer auf physische Gewalt oder Bedrohung zurückgehen. Im Beratungskontext für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt wird deutlich, dass auch Diskriminierungserfahrungen starke Belastungen hervorbringen und zu ausgeprägten Beeinträchtigungen im Lebensverlauf führen können. Der Artikel widmet sich der Verknüpfung zweier bisher noch recht unverbundener Diskurse.

Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Die unbenannte Realität: Rassismus und Trauma
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 2, Jahr 2020, Seite 56 - 64

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Die unbenannte Realität: Rassismus und Trauma

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 2, Jahr 2020, Seite 56 - 64

DOI

10.3262/SM2002056

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Robert Enge / Silke Birgitta Gahleitner

Schlagworte