Wieviel Mutter braucht ein Kind? - Über Bindung, Bildung und Betreuung in den ersten Lebensjahren - Lieselotte Ahnert  | BELTZ

Erkenntnisse der Bindungsforschung gegen Eltern-Ängste

»Ein wahres Lesevergnügen und ein ebenso informatives wie aufklärerisches Buch, ähnlich fesselnd wie ein spannender Roman.«
Detlef Träbert, Land&Forst, 40/2020
Wieviel Mutter braucht ein Kind?

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 19,99 €
Lieselotte Ahnert

Wieviel Mutter braucht ein Kind?

Über Bindung, Bildung und Betreuung in den ersten Lebensjahren

E-Book/epub (EPUB) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
neu
ca. 336 Seiten ISBN:978-3-407-86646-2 Erschienen:19.08.2020  

Lieferzeit: Sofort (Download)

Andere Produktarten:

Beltz

Zur Produktliste »Bildung, Lernen & Schule«

Wieviel Mutter braucht ein Kind?

Über Bindung, Bildung und Betreuung in den ersten Lebensjahren

Mütter gehören zu den wichtigsten Bezugspersonen im Leben von Kindern. Aber müssen sie wirklich für alles zuständig sein? Oder ist es an der Zeit, die uralte Idee ernst zu nehmen, wonach sich bereits unsere Vorfahren den enormen Aufwand früher Kinderbetreuung gemeinschaftlich geteilt haben? Wenn nach Umverteilung der Betreuungsaufgaben die familiären Bedürnisse jedoch weiterhin zu kurz kommen oder das Kind sich in der Kita nicht wohlfühlt, welche Möglichkeiten gibt es dann? Und wie steht es um die kindliche Entwicklung, die gerade in den ersten Lebensjahren so rasant verläuft und entscheidend für das weitere Leben ist? Was wissen wir über das erwachende Denken des Kindes und seine frühe Bildung? Welchen Einfluss hat Betreuung darauf?

In dieser umfassend aktualisierten und erweiterten Neuausgabe ihres Klassikers geht die Entwicklungspsychologin und Bindungsforscherin Lieselotte Ahnert vielen für Eltern zentralen Fragen der ersten Lebensjahre auf den Grund. Sie stellt dabei das kindliche Erleben und Verhalten in den Mittelpunkt. Sie beschreibt unter anderem, welche Impulse Erzieherinnen und Tagesmütter Kindern geben können und was die Forschung über die Bedeutung der Väter für die Entwicklung ihrer Kinder weiß. Sie erklärt anhand von Studien, wann Trennungsstress bei Kindern entsteht und dass die Qualität der Mutter-Kind-Bindung nicht von der Betreuung des Kindes durch andere Personen abhängt. Das Buch lässt das Zusammenleben mit Kindern in einem neuen Licht erscheinen, regt zur Neuorientierung an und bietet eine Menge moderner Erkenntnisse aus der Psychologie der Frühen Kindheit.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: