Jugend als Privileg und Diskriminierung - Ein Beitrag zur intersektionellen Verortung des Phänomens - Thomas Schroedter  | BELTZ
Thomas Schroedter

Jugend als Privileg und Diskriminierung

Ein Beitrag zur intersektionellen Verortung des Phänomens

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
298 Seiten ISBN:978-3-7799-4596-3 Erschienen:02.02.2017  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
36,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Jugend/ Jugendforschung«

Jugend als Privileg und Diskriminierung

Ein Beitrag zur intersektionellen Verortung des Phänomens

Bislang fehlt in der deutschen Jugendforschung eine umfassende Auseinandersetzung des Phänomens Jugend aus machttheoretischer Sicht. Ausgehend von verschiedenen Ansätzen der Jugendforschung setzt sich Thomas Schroedter mit den so entstandenen Defiziten dieser Forschung auseinander. Diese Analyse ergänzt er um den Aspekt von Jugend als einer sozialen Formation auf der Achse zwischen Privileg und Diskriminierung. Daraus resultiert eine stimmigere Analyse, als sie andere Jugendtheorien zu leisten vermögen.
Darüber hinaus wird in dieser Publikation die Feststellung, dass Jugendlichkeit eine historisch sehr unterschiedlich geformte Erscheinung ist, mit der Frage konfrontiert inwieweit transhistorische Elemente ausgemacht werden können.

Dies könnte Sie auch interessieren: