Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online (EEO) | BELTZ

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Medienpädagogik

Mediensoziologie: Theorien, Bezugsprobleme und Forschungsfelder

Zusammenfassung

Der Überblick über die Mediensoziologie legt den Fokus auf eine kommunikationsanalytische Perspektive. Die Mediensoziologie wird sowohl im Rahmen der allgemeinen Soziologie als auch im Zusammenhang interdisziplinärer Probleme (v.a. der Medienpädagogik) betrachtet. Diese Systematik wird mit zwei Bezugsproblemen markiert, an denen sich die Erörterung mediensoziologischer Grundbegriffe, Theorien und Forschungsfelder orientiert: der Frage nach dem Begriff der Kommunikation und dem Problem medienzentrierter Sichtweisen. Zunächst werden Grundlagen und Begriffe der Mediensoziologie im Verhältnis von Gesellschaft, Kommunikation und Medien erläutert. Die darauf folgende Auswahl mediensoziologischer Theorien umfasst Kritische Medientheorie, Cultural Studies und Systemtheorie der Medien. Schließlich werden einige auch medienpädagogisch wichtige Forschungsfelder skizziert: Medienrezeption und Mediensozialisation, Öffentlichkeit sowie die neuen, internetgestützten Medien.



Inhalt:

Einleitung

1. Grundlagen und Begriffe der Mediensoziologie

2. Theorien der Mediensoziologie: Probleme medienzentrierter Sichtweisen

3. Forschungsfelder der Mediensoziologie

4. Schluss

Literatur



Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Mediensoziologie: Theorien, Bezugsprobleme und Forschungsfelder
EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 41

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Mediensoziologie: Theorien, Bezugsprobleme und Forschungsfelder

Zeitschrift

EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 41

DOI

10.3262/EEO18130307

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Tilmann Sutter

Schlagworte

Systemtheorie
Mediensoziologie
Massenmedien

Newsletter »EEO aktuell«

EEO aktuell erscheint vierteljährlich, ist völlig unverbindlich und kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.
Jetzt abonnieren!