Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online (EEO) | BELTZ

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Schulpädagogik

Geschichte der Lehrerbildung

Zusammenfassung

Die Qualifikation von Lehrkräften hatte für die Konstitution des Lehrberufs im modernen Bildungssystem entscheidende Bedeutung und war und ist bis heute ein Dauerthema von Schulreformdebatten. Im dynamischen, bei weitem nicht immer kontinuierlichen Entwicklungsverlauf der letzten 300 Jahre sind starke Institutionalisierungstendenzen zu verzeichnen, dabei kam es zur Kodifizierung, Differenzierung und zunehmenden Verbindlichkeit von Prüfungsordnungen und zu einem deutlichen Niveauanstieg in den für nötig erachteten Wissensbeständen. Die folgende chronologische Darstellung nimmt als Gliederungsprinzip die historisch lange vorherrschende organisatorische Trennung niederer und höherer Lehrämter auf und berücksichtigt durch Kapiteleinschübe die Heterogenität verschiedener Gruppen von Lehrkräften.



Inhalt:



1. Einleitung

2. Frühe organisierte Lehrerbildung

3. Die Lehrerbildung im höheren Schulwesen bis 1920

4. Die seminaristische Phase im niederen Schulwesen

5. Lehrerinnen

6. Zwischenlehrer: Lehrerbildung im Mittel-/Realschulwesen, im Berufsschulwesen und im Sonderschulwesen

7. Lehrerbildung in der Weimarer Republik (1919-1933)

8. Lehrerbildung im Nationalsozialismus

9. SBZ und DDR

10. Westliche Besatzungszonen und BRD 1945-1990

11. Entwicklungen in der Lehrerbildung nach 1990

Literatur



Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Geschichte der Lehrerbildung
EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 33

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Geschichte der Lehrerbildung

Zeitschrift

EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 33

DOI

10.3262/EEO09130319

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Joachim Scholz

Schlagworte

Lehrerbildung
Professionalisierung

Newsletter »EEO aktuell«

EEO aktuell erscheint vierteljährlich, ist völlig unverbindlich und kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.
Jetzt abonnieren!