Kriminologisches Journal | BELTZ

Kriminologisches Journal

Soziale Kontrolle

Zusammenfassung

Handlungen und Mechanismen, mit denen Normen und gesellschaftliche Ordnung aufrechterhalten werden (sollen), werden in der Soziologie als soziale Kontrolle bezeichnet. In der (kritischen) Kriminologie dagegen wird soziale Kontrolle häufig in einem eingeschränkten Begriffsverständnis benutzt und mit strafrechtlicher Kontrolle gleichgesetzt. Der Beitrag will an zwei Beispielen der Entwicklung sozialer Kontrolle zeigen, dass sowohl das erklärende als auch das aufklärende Potenzial des Begriffs durch die verbreitete kriminologische Engführung zu wenig genutzt wird.

Jetzt freischalten 3,00 €

Beitrag
Soziale Kontrolle
Kriminologisches Journal (ISSN 0341-1966), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 72 - 78

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Soziale Kontrolle

Zeitschrift

Kriminologisches Journal (ISSN 0341-1966), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 72 - 78

DOI

10.3262/KJ1901072

Print ISSN

0341-1966

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Birgit Menzel

Schlagworte

Soziale Kontrolle
kritische Kriminologie
social control
critical criminology