Pflege & Gesellschaft | BELTZ

Pflege & Gesellschaft

Rationierte und unterlassene Pflege im Kontext von Patienten-/ Bewohnersicherheit – Konzept, Einflussmöglichkeiten und Bedeutung für die Pflegepersonalausstattung

Zusammenfassung

Ein Mangel an Pflegefachpersonen ist in der Pflegepraxis, der Pflegewissenschaft und der Gesundheitspolitik unstrittig. Die potentiellen Folgen sind mittlerweile vielfach untersucht, die vertiefte Auseinandersetzung mit dem damit verbundenen Phänomen der Rationierung in der Pflege ist Gegenstand der europäischen COST-Action 15208 RANCARE. Das Ziel dieses Beitrages ist die Vorstellung und Diskussion der Bedeutung von rationierter/unterlassener Pflege im Kontext von Patienten-/Bewohnersicherheit. Erörtert wird rationierte/unterlassene Pflege als Indikator für eine sichere Pflegepersonalausstattung. Potentielle Interventionen zur Reduzierung rationierter/unterlassener Pflege und damit zur Erhöhung der Patienten-/Bewohnersicherheit werden erörtert. Die beiden empirisch abgestützten Modelle ‚implizite Rationierung‘ und ‚missed nursing care‘ erläutern das Phänomen und identifizieren – unterschiedlich differenziert – vielfältige Einflussfaktoren. Von dieser konzeptionellen Klärung ausgehend wird die Eignung von rationierter/unterlassener Pflege als Indikator für eine sichere Pflegepersonalausstattung diskutiert und Interventionen zur Reduzierung des Ausmaßes an rationierter/unterlassener Pflege vorgestellt. Die hohe Komplexität des Phänomens wirft weiterhin viele ungelöste Fragen auf.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Rationierte und unterlassene Pflege im Kontext von Patienten-/ Bewohnersicherheit – Konzept, Einflussmöglichkeiten und Bedeutung für die Pflegepersonalausstattung
Pflege & Gesellschaft (ISSN 1430-9653), Ausgabe 4, Jahr 2019, Seite 293 - 311

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Rationierte und unterlassene Pflege im Kontext von Patienten-/ Bewohnersicherheit – Konzept, Einflussmöglichkeiten und Bedeutung für die Pflegepersonalausstattung

Zeitschrift

Pflege & Gesellschaft (ISSN 1430-9653), Ausgabe 4, Jahr 2019, Seite 293 - 311

DOI

10.3262/P&G1904293

Print ISSN

1430-9653

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Renate Stemmer / Maria Schubert

Schlagworte

Arbeitsbelastung
Workforce
Patientensicherheit
Workload
Patient Safety
Health Care Rationing
Nursing Staff
Pflegepersonalausstattung
Pflegepersonalbedarfsmessung
Qualität der Gesundheitsversorgung
Quality of Healthcare
Rationierung von Gesundheitsleistungen