Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Methoden der empirischen erziehungswissenschaftlichen Forschung

Korrespondenzanalysen - eine anwendungsbezogene Einführung

Zusammenfassung

Mit Hilfe der Korrespondenzanalyse werden, ähnlich einer Hauptkomponentenanalyse für kontinuierliche Daten, die Zeilen und Spalten einer (oder mehrerer) Kontingenztabellen in einen niedrig-dimensionalen Raum projiziert. Die Positionierung der Zeilen- und Spaltenmerkmale in dem idealerweise zwei-dimensionalen Raum erlaubt es dann, Zusammenhangsstrukturen aufgrund der Inspektion der geometrischen (Abstände zwischen den Zeilen oder den Spaltenmerkmalen bzw. deren Projektion auf die Achsen) bzw. numerischen (Lageparameter, Masse, quadrierte Korrelation) Befunde zu erkennen. Anhand empirischer Beispiele aus der Lebensstil- und Jugendforschung werden die Varianten der Korrespondenzanalyse vorgestellt und die korrekte Interpretation der Ergebnisse behandelt. -- -- Inhalt: -- 1. Die Korrespondenzanalyse - eine anwendungsbezogene Einführung -- 2. Einsatzbereiche der Korrespondenzanalyse -- 3. Ziel der Korrespondenzanalyse -- 4. Empirische Anwendung einer einfachen Korrespondenzanalyse -- 5. Die Analyse zusammengesetzter Tabellen -- 6. Die multiple Korrespondenzanalyse -- 7. Die Analyse von Panel- und Trenddaten -- 8. Diskussion -- Literatur

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Korrespondenzanalysen - eine anwendungsbezogene Einführung

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Korrespondenzanalysen - eine anwendungsbezogene Einführung

DOI

10.3262/EEO07100117

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Werner Georg

Schlagwörter

Newsletter »EEO aktuell«

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuen Beiträge der EEO. 
Jetzt abonnieren!