Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation | BELTZ

Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation

Bewegungen postmigrantisch gelesen. Lebensentwüfe bosnisch-muslimischer Jugendlicher im Alpen-Adria-Raum

Zusammenfassung

Der Beitrag geht der Frage nach, welche Bedeutung transnationale Mobilitäten für Identitätskonstruktionen bosnisch-muslimischer Jugendlicher im Alpen-Adria-Raum haben. Anhand ausgewählter Fallbeispiele werden die Debattenstränge der Mobility Studies mit postmigrantischen und transnationalen Zugängen verbunden. Mit dichten Beschreibungen (Geertz, 2002; Peterlini, 2011) wird aufgezeigt, wie vielfältig Jugendliche Mobilität auf transkultureller, religiöser und sprachlicher Ebene in ihren Alltagswelten leben und erfahren. Die Fallanalysen zeigen, dass Mobilität mit hybriden Verortungen (Bhabha, 1994) in der alltäglichen Lebenswelt verknüpft ist und die Lebens- und Identitätsentwürfe von Jugendlichen maßgeblich prägt.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Bewegungen postmigrantisch gelesen. Lebensentwüfe bosnisch-muslimischer Jugendlicher im Alpen-Adria-Raum
ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ISSN 1436-1957), Ausgabe 2, Jahr 2022, Seite 133 - 148

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Bewegungen postmigrantisch gelesen. Lebensentwüfe bosnisch-muslimischer Jugendlicher im Alpen-Adria-Raum

Zeitschrift

ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ISSN 1436-1957), Ausgabe 2, Jahr 2022, Seite 133 - 148

DOI

10.3262/ZSE2202133

Print ISSN

1436-1957

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Jasmin Donlic

Schlagwörter

Pädagogik
Partizipation
participation
Mobilität
Transnationalität
Mobility
pedagogy
Postmigration
Hybride Identitäten
transculturality
transnationality
hybrid identities
Transkulturaltität

Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 2/2022

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen