PÄDAGOGIK | BELTZ

PÄDAGOGIK

Wovon man nicht sprechen kann, darüber kann man auch nicht zuhören

Über die Logik des Lehrer-Zuhörens (und -Redens) in der Schule
Zusammenfassung

Ob Lehrkräfte in der Schule gut zuhören können, wird meist als Frage ihres Stils, ihrer Persönlichkeit und ihrer Einstellung angesehen (»redet dauernd … versteht einen … kann gut zuhören … ist empathisch«). Auch wenn diese Annahme vielleicht zutreffen mag, so ist gutes (und richtiges) Zuhören aber auch eine Frage des Lehrer-Handwerks, Reden und Zuhören in Kommunikations- und Arbeitsprozessen zu verbinden.

Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Wovon man nicht sprechen kann, darüber kann man auch nicht zuhören
Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 8, Jahr 2019, Seite 64 - 67

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Wovon man nicht sprechen kann, darüber kann man auch nicht zuhören

Zeitschrift

Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 8, Jahr 2019, Seite 64 - 67

DOI

10.3262/PAED1908064

Print ISSN

0933-422X

Verlag

Beltz Verlagsgruppe

Autoren

Gerhard Eikenbusch

Schlagworte