Deutsche Jugend | BELTZ

Deutsche Jugend

Politisch-historische Bildung an Jugendbildungsstätten in Bayern

Zusammenfassung

Andreas Bedacht betrachtet im ersten Beitrag Geschichte und Gegenwart der Politischen Bildung mit Jugendlichen an außerschulischen Einrichtungen in Bayern. Einen besonderen Blick wirft er dabei auf die politisch-historische Bildung in solchen Einrichtungen. In dem Beitrag wird deutlich, dass Jugendbildungsstätten seit ihrer Gründung um die Mitte des letzten Jahrhunderts schon immer den Auftrag hatten, Jugendlichen Gelegenheiten für politisch-historische Erfahrungen und Einordnungen zu eröffnen, und er macht an Beispielen klar, dass das von Anfang an oft in Gebäuden und an Orten geschah, die einen besonderen Bezug zur politischen Geschichte Deutschlands hatten. Für die Pädagogik stellt sich dann die Frage, wie die natürliche Neugier junger Menschen und die Spurensuche im Haus als Zugang zu Geschichte und Politik genutzt werden kann. Der Autor macht an einer Reihe von Beispielen deutlich, welches politisch-historische Bildungspotenzial in Jugendbildungsstätten zu erschließen ist.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Politisch-historische Bildung an Jugendbildungsstätten in Bayern
deutsche jugend (ISSN 0012-0332), Ausgabe 9, Jahr 2021, Seite 369 - 374

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Politisch-historische Bildung an Jugendbildungsstätten in Bayern

Zeitschrift

deutsche jugend (ISSN 0012-0332), Ausgabe 9, Jahr 2021, Seite 369 - 374

DOI

10.3262/DJ2109369

Print ISSN

0012-0332

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Andreas Bedacht

Schlagwörter