Forum Erziehungshilfen | BELTZ

Forum Erziehungshilfen

Über die Instrumentalisierung angeblicher Mitwirkungspflichten

Zusammenfassung

Aus den Beschwerden von jungen Menschen und ihre Familien über die Ablehnung bzw. Kürzung von Jugendhilfeleistungen, die in ombudschaftlichen Beratungsstellen eingegangen sind, kristallisiert sich immer wieder heraus, dass die zuständigen Jugendämter hier häufig auf die „fehlende Erfüllung der Mitwirkungspflichten“ als Begründung rekurrieren. Der darin liegenden doppelten Moral will der folgende Beitrag mit einem Einblick in ein Fallbeispiel nachgehen und eine jugendhilferechtlichen Einordnung der „Mitwirkungspflichten“ von jungen Menschen und ihren Familien vornehmen.

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Über die Instrumentalisierung angeblicher Mitwirkungspflichten
Forum Erziehungshilfen (ISSN 0947-8957), Ausgabe 5, Jahr 2020, Seite 311 - 314

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Über die Instrumentalisierung angeblicher Mitwirkungspflichten

Zeitschrift

Forum Erziehungshilfen (ISSN 0947-8957), Ausgabe 5, Jahr 2020, Seite 311 - 314

DOI

10.3262/FOE2005311

Print ISSN

0947-8957

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Peter Schruth

Schlagwörter