Sozialmagazin

Verstrickt im Netz kommerzieller Interessen

Die Rolle von Sportjournalis_tinnen im Beziehungsgeflecht des Profifußballs
Zusammenfassung

Sie berichten häufig über alle Sportarten, doch ein Großteil der etwa 50 000 Sportjournalist_innen Deutschlands beschäftigen sich redaktionell v. a. mit den Geschehnissen in den drei deutschen Profiligen sowie fußballerischen Großereignissen. In der Praxis sind sie eingewoben in Austausch-tauschbeziehungen unterschiedlicher Akteur_innen, die den Profifußball erst möglich machen. Sie stehen mittendrin in diesem meist kommerziellen Beziehungsgeflecht und sollen darüber unab-hängig und kritisch berichten. Sind sie automatisch ein fremd gesteuertes Zahnrädchen? Nein. Eine Annäherung an einen Beruf, dessen Akteur_innen gerne abschätzig betrachtet werden - der aber auch für viele ein Traumjob ist.

Für Einzelnutzer:innen kostenlos Für Abonnent:innen mit einem Einzelabo. Digitale Angebote für Mehrfachnutzer:innen - Jetzt anmelden!
Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Verstrickt im Netz kommerzieller Interessen
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 06, Jahr 2016, Seite 70 - 79

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Verstrickt im Netz kommerzieller Interessen

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 06, Jahr 2016, Seite 70 - 79

DOI

10.3262/SM1606070

Angebot für Bibliotheksnutzer:innen

Artikelseite content-select.com

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Marcus Bölz

Schlagwörter