Sozialmagazin

"Wirkung ist nicht alles" - Methodenwahl erfordert Theorien bzw. Professionalitätskonzeptionen!

Zusammenfassung

Soziale Arbeit ist als problemlösendes Handeln zu verstehen. Welchen Bedingungen jedoch unterliegt die Auswahl von Methoden und Verfahren in der sozialarbeiterischen Interventionspraxis? Inwiefern ist davon auszugehen, dass diese theoretisch und/oder berufsethisch fun-diert sind und welche Bedeutung kommt dem Zusammenhang von theoretischer Begründung, Professionalitätskonzeption und Interventionspraxis zu? Zur Sprache kommen Auswahlkriterien für Methoden, Verfahren und Prozessgestaltungsmodelle sowie deren Praktikabilität und die Implementationskosten für Organisationen.

Für Einzelnutzer:innen kostenlos Für Abonnent:innen mit einem Einzelabo. Digitale Angebote für Mehrfachnutzer:innen - Jetzt anmelden!
Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
"Wirkung ist nicht alles" - Methodenwahl erfordert Theorien bzw. Professionalitätskonzeptionen!
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 10, Jahr 2016, Seite 80 - 86

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

"Wirkung ist nicht alles" - Methodenwahl erfordert Theorien bzw. Professionalitätskonzeptionen!

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 10, Jahr 2016, Seite 80 - 86

DOI

10.3262/SM1610080

Angebot für Bibliotheksnutzer:innen

Artikelseite content-select.com

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Roland Becker-Lenz

Schlagwörter