Sozialmagazin

Nähe und Anerkennung als Voraussetzungen der Sexualerziehung in Wohngruppen

Zusammenfassung

Jugendliche, die in Wohngruppen der stationären Erziehungshilfe leben, sind während der Pubertät mit vielfältigen sexualitätsbezogenen Herausforderungen konfrontiert. In diesen Situationen haben sie die häufig schwierige Entscheidung zu treffen, ob und in wie weit sie ihren Erziehenden von ihren Problemen erzählen. Ein zentraler Faktor für ihre Entscheidung ist die Beziehung zu den Erziehenden im Hinblick auf Nähe und Anerkennung.

Für Einzelnutzer:innen kostenlos Für Abonnent:innen mit einem Einzelabo. Digitale Angebote für Mehrfachnutzer:innen - Jetzt anmelden!
Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Nähe und Anerkennung als Voraussetzungen der Sexualerziehung in Wohngruppen
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 02, Jahr 2018, Seite 91 - 97

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Nähe und Anerkennung als Voraussetzungen der Sexualerziehung in Wohngruppen

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 02, Jahr 2018, Seite 91 - 97

DOI

10.3262/SM1802091

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Dominik Mantey

Schlagwörter