Sozialmagazin

Terror von oben: die NS-Zeit und archäologische Erinnerung

Eine Spurensuche auf dem Tempelhofer Feld
Zusammenfassung

Terror von oben - dafür ist der NS-Staat ein exemplarisches Beispiel. Der Archäologe Reinhard Bernbeck stellt staatlichen Terror in seinen Ursprüngen und Ausprägungen vor und nutzt dazu Ausgrabungen aus der NS-Zeit. Diese archäologischen Ausgrabungen stellen eine bislang unbeachtete und weitgehend unterschätzte Art der Quelle für die Radikalisierung der Staatsmacht dar. Bei den Ausgrabungen handelt es sich um die Reste eines Zwangsarbeitslagers auf dem Tempelhofer Feld in Berlin und sie verdeutlichen die historische und erinnerungskulturelle Wirkmacht dieser Quelle.

Für Abonnenten kostenlos - Jetzt anmelden!
Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Terror von oben: die NS-Zeit und archäologische Erinnerung
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 06, Jahr 2018, Seite 46 - 53

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Terror von oben: die NS-Zeit und archäologische Erinnerung

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 06, Jahr 2018, Seite 46 - 53

DOI

10.3262/SM1806046

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Reinhard Bernbeck

Schlagwörter