Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Grundlagen für eine digitale Wertekultur

Zusammenfassung

Dass die Gesellschaft mit der Digitalisierung einen epochalen Veränderungsprozess erfährt, ist unbestritten. Die Professorin für Medienforschung und Kommunikationswissenschaft und Leiterin des Instituts für Digitale Ethik, Petra Grimm, setzt sich in ihrem Beitrag mit der Frage auseinander, wie die Geschichte der Digitalisierung humangerecht und werteorientiert entwickelt werden kann? Und zwar, um dem Gemeinwohl zu dienen. Die Frage mit Blick auf eine digitale Wertekultur muss für sie nicht lauten: "Was ist technisch möglich?", sondern: "Was ist wünschenswert?" und: "Für wen ist das wünschenswert?"

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Grundlagen für eine digitale Wertekultur
TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit Sonderband (ISSN 0342-2275-S), Ausgabe 01, Jahr 2018, Seite 23 - 31

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Grundlagen für eine digitale Wertekultur

Zeitschrift

TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit Sonderband (ISSN 0342-2275-S), Ausgabe 01, Jahr 2018, Seite 23 - 31

DOI

10.3262/TUPS1801023

Print ISSN

0342-2275-S

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Petra Grimm

Schlagworte