Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Trotz Aufschwung: Einkommensungleichheit geht nicht zurück

Zusammenfassung

Deutschland ist besser durch die Wirtschafts- und Finanzkrise gekommen als die meisten europäischen Länder und erlebt seit einigen Jahren einen deutlichen konjunkturellen Aufschwung. Die Erwerbstätigkeit ist auf Rekordniveau und auch die Reallöhne sind zuletzt angestiegen. Dennoch geht die Einkommensungleichheit nicht zurück. Sie ist vielmehr am aktuellen Rand wieder leicht angestiegen, gleichzeitig werden Armuts- und Reichtumspositionen immer dauerhafter. Die Analyse der Daten zeigt: Nicht alle Bevölkerungsschichten profitieren gleichermaßen vom konjunkturellen Aufschwung.

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Trotz Aufschwung: Einkommensungleichheit geht nicht zurück
TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 03, Jahr 2016, Seite 195 - 204

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Trotz Aufschwung: Einkommensungleichheit geht nicht zurück

Zeitschrift

TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 03, Jahr 2016, Seite 195 - 204

DOI

10.3262/TUP1603195

Angebot für Bibliotheksnutzer:innen

Artikelseite content-select.com

Print ISSN

0342-2275

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Dorothee Spannagel

Schlagwörter