Zeitschrift für Sozialpädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Sozialpädagogik

Lebensweltorientierte Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen

Zusammenfassung

Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen (erwachsenen) Menschen hat sich zu einem stark differenzierten Arbeitsfeld entwickelt. Das Konzept der Lebensweltorientierung ist in diesem Bereich allerdings eher zurückhaltend rezipiert und noch kaum für konkrete Arbeitsbereiche konkretisiert worden. Der folgende Beitrag versucht daher - ausgehend von einem literarischen Beispiel - exemplarisch aufzuzeigen, welche fachlichen Impulse vom Konzept der Lebensweltorientierung für die Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen ausgehen können.



Social work with (adult) violators of the law has developed into a highly differentiated field of activity. The concept of life-world orientation has, however, been slow to impact the field and has not found many concrete applications. The author proceeds from a literary example to show the applicability of impulses inherent in the life-world orientation to social work with individuals whose lives have brought them into conflict with the law.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Lebensweltorientierte Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen
Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 02, Jahr 2015, Seite 159 - 167

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Lebensweltorientierte Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen

Zeitschrift

Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 02, Jahr 2015, Seite 159 - 167

DOI

10.3262/ZFSP1502159

Print ISSN

1610-2339

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Sabine Schneider

Schlagworte