Betrifft Mädchen

Hate Speech und Soziale Medien

Einwände gegen die ordnungspolitische Aufladung des eigensinnigen Konflikthandelns von Jugendlichen.
Zusammenfassung

Dieser Beitrag diskutiert an einigen empirischen Beispielen, inwieweit die Chiffre Hate Speech genutzt wird, um das eigensinnige Konflikthandeln von Jugendlichen in und um Soziale Medien zu skandalisieren und ordnungspolitisch aufzuladen. Die Inhalte (teil-) autonomer jugendlicher Konfliktbearbeitung werden so verdeckt und in ein moralisches Problem transformiert, dem mit institutionellen Interventionen begegnet wird.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Hate Speech und Soziale Medien
Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 03, Jahr 2018, Seite 135 - 139

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Hate Speech und Soziale Medien

Zeitschrift

Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 03, Jahr 2018, Seite 135 - 139

DOI

10.3262/BEM1803135

Angebot für Bibliotheksnutzer:innen

Artikelseite content-select.com

Print ISSN

1438-5295

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Thomas Dumke

Schlagwörter