»Ihre Kritik an den derzeitig dominierenden vereinheitlichenden Diskursen zu Care und zur Krise sozialer Reproduktion ist eine…«
Christa Wichterich, GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 1/23
inkl. MwSt., Versand nach D, A, CH, Benelux gratis 0,00 €
Julia Dück

Soziale Reproduktion in der Krise

Sorgekämpfe in Krankenhäusern und Kitas

E-Book/pdf (PDF) 302 Seiten ISBN:978-3-7799-3059-4 Erschienen:13.04.2022  

Lieferzeit: Sofort (Download)

Andere Produktarten:

Zur Produktliste »Geschlecht«

Soziale Reproduktion in der Krise

Sorgekämpfe in Krankenhäusern und Kitas

Ausgehend von der Beobachtung, dass Streiks und Proteste in Bereichen sorgender Dienstleistungen an Strahlkraft gewonnen haben, wirft das Buch den Fokus auf den Zusammenhang von Krisen und Kämpfen um Care. Am Beispiel der Felder Krankenhäuser und Kindertagesstätten werden Veränderungen der ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen ebenso betrachtet wie die von Sorgebeschäftigten artikulierten Krisen. Die Ursachen sozialer Reproduktionskrisen werden nicht nur als Folgen einer Abwertung, sondern auch der Nutzbarmachung von Sorge konzeptualisiert. Im Fokus stehen die Vielfältigkeit von Krisenprozessen und die Reorganisation von Sorgeverhältnissen.


»Ihre Kritik an den derzeitig dominierenden vereinheitlichenden Diskursen zu Care und zur Krise sozialer
Reproduktion ist eine Differenzierung und Bereicherung.[…] Theoretisch exzellent hergeleitet und empirisch fundiert legt sie eine wichtige zeitdiagnostische soziologische Analyse der Modernisierung sozialer Reproduktion unter neoliberalen Vorzeichen vor.« Christa Wichterich, GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 1/23

Julia Dück, Soziale Reproduktion in der Krise (2022), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISBN: 9783779930594

Tracked since 05/2018
2042Downloads 25Quotes

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: