Zeitschrift für Diskursforschung | BELTZ

Zeitschrift für Diskursforschung/ Journal for Discourse Studies

Diskurse untersuchen - ein Gespräch zwischen den Disziplinen

Zusammenfassung

Ende der 1990er Jahre hatten die (heutigen) Herausgeber der Zeitschrift für Diskursforschung zusammen mit einigen weiteren Kolleginnen und Kollegen begonnen, an der Universität Augsburg interdisziplinäre Tagungen zu veranstalten, die sich inhaltlich mit Fragen der Theorie, Methodologie und den Methoden der Diskursforschung befassen. Diese Tagungen stießen auf ein sehr breites Interesse. Unter den von Beginn an deutlich mehr als hundert TeilnehmerInnen war zudem ein breites Spektrum an Disziplinen vertreten, das bspw. Erziehungswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Kritische Diskursanalyse, Politikwissenschaft, Soziologie und Sprachwissenschaft umfasste. Die 2001 und 2003 erstmals erschienenen und seit dem in mehreren erweiterten Neuauflagen publizierten Teilbände des Handbuches Sozialwissenschaftliche Diskursforschung,1 in denen die verschiedenen Disziplinen vertreten sind, enthielten Beiträge, welche darauf zielten, Diskursforschung in den und über die Einzeldisziplinen hinweg als Forschungsperspektive zu etablieren.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Diskurse untersuchen - ein Gespräch zwischen den Disziplinen
Zeitschrift für Diskursforschung (ISSN 2195-867X), Ausgabe 01, Jahr 2015, Seite 70 - 86

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Diskurse untersuchen - ein Gespräch zwischen den Disziplinen

Zeitschrift

Zeitschrift für Diskursforschung (ISSN 2195-867X), Ausgabe 01, Jahr 2015, Seite 70 - 86

DOI

10.3262/ZFD1501070

Print ISSN

2195-867X

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Reiner Keller / Jürgen Spitzmüller / Achim Landwehr / Wolf-Andreas Liebert / Werner Schneider

Schlagwörter