Zeitschrift für Theoretische Soziologie

Die menschliche Freiheit

Zusammenfassung

In der Auseinandersetzung mit den Vorschlägen von Marc Mölders (und Thilo Hagedorff) wird versucht, den Vorschlag Luhmanns stark zu machen, zwei Ebenen der gesellschaftlichen Differenzierung zu unterscheiden: die Ebene der Differenzierung in Interaktion, Organisation, Gesellschaft und Protestbewegungen und die Ebene der Differenzierung der Gesellschaft in Funktionssysteme. Allerdings scheint das nur möglich zu sein, wenn man die hier unterstellte und nirgends ausgearbeitete Vorstellung Luhmanns mit dem Theorieproblem in der Architektur der Systemtheorie Luhmanns in Beziehung setzt und nach dem Scharnier fragt, das die beiden Ebenen der Gesellschaft miteinander verknüpft, das Theorieproblem derart löst und so auch die These der Selbstirritation, -kritik und -korrektur der Gesellschaft untermauert. Deutlich wird, dass die so oft kritisierte Entscheidung Luhmanns, den Menschen in der Umwelt sozialer Systeme und auf der Außenseite der Form der Kommunikation zu platzieren, bei der Benennung dieses Scharniers eine wichtige Rolle spielt.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Die menschliche Freiheit
ZTS Zeitschrift für Theoretische Soziologie (ISSN 2195-0695), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 210 - 220

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Die menschliche Freiheit

Zeitschrift

ZTS Zeitschrift für Theoretische Soziologie (ISSN 2195-0695), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 210 - 220

DOI

10.3262/ZTS2102210

Print ISSN

2195-0695

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Dirk Baecker

Schlagwörter

Gesellschaft
Organisation
Interaktion
Gesellschaftstheorie
organization
Protestbewegung
control
Übersetzung
Translation
Differenzierungstheorie
social theory
Irritation
correction
Korrektur
Steuerungstheorie
differentiation theory
steering theory