Aktuell | BELTZ
Montag, 18. Mai 2020

Trauer um Hans-Joachim Gelberg

Die Verlagsgruppe Beltz trauert um den langjährigen Verlagsleiter und Mitbegründer von Beltz & Gelberg, der am 17. Mai 2020 im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

GelbergHansJoachim 4c 2015 01»Von Anfang an spüren Kinder die Magie der Sprache; denn auf für sie rätselhafte Weise stimmen Wort und Ding stets überein. Tisch ist Tisch, Stein ist Stein, Haus ist Haus, Mond ist Mond. ›Eine Rose ist eine Rose.‹ Sprachvertrauen ist der erste Schritt zur Poesie; es ist Poesie.« Hans-Joachim Gelberg

Hans-Joachim Gelberg hat über Jahrzehnte die Kinder- und Jugendliteratur nachhaltig geprägt und aktiv gestaltet. In den 1970er Jahren stand er als Pionier für eine neue Kinderliteratur und hat unzählige Autorinnen und Autoren sowie Illustratoren und Illustratorinnen entdeckt und gefördert, darunter Christine Nöstlinger, Janosch, Peter Härtling, Mirjam Pressler, Klaus Kordon, Josef Guggenmos, Nikolaus Heidelbach, F. K. Waechter, Axel Scheffler oder Rotraut Susanne Berner.

Gelberg wurde zu einem der bedeutendsten Initiatoren einer emanzipierten, inhaltlich und gestalterisch wagemutigen Literatur, die Kinder und Jugendliche ernst nahm und ihr die Freude an Sprache, Worten und Geschichten vermittelte, wie er sie selbst immer verspürte und versprühte.

Die Verlagsgruppe Beltz trauert um einen wichtigen Wegbegleiter der Kinder- und Jugendliteratur und einen langjährigen Freund, ohne dessen Impulse die deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur nicht dieselbe wäre.