Aktuell | BELTZ
Donnerstag, 12. März 2020

Vier Beltz & Gelberg-Titel nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020

Gedichte mit Musik und Comics, Geschichten über Alltag und Freundschaft, Drogenrausch und Schizophrenie sowie die üppige Natur - die Nominierten:

2018_DJLP_Kritikerjury-Nominierung_frei.pngDie Freude ist groß bei Beltz & Gelberg: Gleich vier Titel aus dem Programm stehen auf der Nominierungsliste des Deutschen Jugendliteraturpreis 2020: »Die beste Bahn meines Lebens« von Anne Becker und die von Stefanie Schweizer herausgegebenen Anthologie »Lyrik-Comics« sind in der Sparte Kinderbuch nominiert. »Keine halben Sachen« von Antje Herden steht in der Sparte Jugendbuch in der engeren Auswahl, ebenso in der Sparte Sachbuch »Die Natur« von Maria Ana Peixe Dias und Inês Teixeira do Rosário, illustriert von Bernardo P. Carvalho und aus dem Portugiesischen übersetzt von Claudia Stein.

Die Nominierungsbekanntgabe erfolgt traditionell auf der Leipziger Buchmesse. Durch den Ausfall der Messe geschah dies in diesem Jahr digital unter https://www.jugendliteratur.org/.

 

Nominiert in der Sparte Kinderbuch:

Anne Becker: »Die beste Bahn meines Lebens«

9783407754578.jpgJan ist ein stinknormaler Typ, der super schwimmt und gut durchs Leben kommt. Doch in seiner neuen Klasse taucht ein altes Problem auf: Er hat Schwierigkeiten mit dem Lesen. Flo wohnt im Haus nebenan, kleidet sich wie ein Hippie und hält Hühner. Ereignisse und Begegnungen, die sie bewegen, hält sie in Infografiken fest. Auch Jan kommt darin vor. Doch bis sie gute Freunde werden, muss Jan der Klasse die Sache mit dem Lesen verraten, den fiesen Linus von Flo weghalten und ganz nebenbei: schwimmen, denn sein Trainer hält ihn für ein Riesentalent.



 

Stefanie Schweizer (Hg): »Lyrik-Comics. Gedichte Bilder Klänge für Kinder in den besten Jahren«

9783407754615.jpgVon Ringelnatz bis Rautenberg – Gedichte hemmungslos erleben in Text, Bild und Klang
Hier spielen herausragende IllustratorInnen mit Gedichten und verwandeln sie in Bilder und Bildgeschichten. Ihre ganz persönlichen Deutungen bringen Groß und Klein zum Staunen und laden ein, in den Gedichten zu verweilen, sich darin umzusehen. Gemeinsam zu entdecken, was in den Texten und Bildern alles steckt, ist ein großer Spaß für die ganze Familie. Dazu gibt’s was auf die Ohren: MusikerInnen bringen ausgewählte Gedichte mit Stimme und Instrumenten zum Klingen. Gleich anhören und mitsingen unter www.beltz.de/lyrikcomics

 
 

Nominiert in der Sparte Jugendbuch:
Antje Herden, »
Keine halben Sachen«

9783407812483.jpg

Robin, 15, ist pubertär, einsam und gelangweilt, als er Leo trifft, der so cool und selbstsicher ist, wie es Robin gern wäre. Leo verführt ihn zum Rauchen, Kiffen, Saufen. Sie lernen Anna und Karla kennen. Und durch Karla erfährt Robin, was ein richtiger Rausch ist, körperlich und geistig. Während Leo unverändert gelassen bleibt, stürzt Robin ab.

Ausgezeichnet mit dem Peter-Härtling-Preis 2019.

 

 

 
Nominiert in der Sparte Sachbuch:
Maria Ana Peixe Dias/Ines Teixeira do Rosário, »Die Natur. Entdecke die Wildnis vor deiner Haustür«

9783407812148.jpgTanzen da Motten im Licht der Straßenlaterne? Siehst du die zartrosa Ackerwinde am Straßenrand? Bringen diese bauschigen Wolken Regen? Oft sind wir im Alltag so abgelenkt, dass wir sie gar nicht bemerken: die Natur. Dabei ist sie so erstaunlich, wenn man mehr über sie weiß. Zum Beispiel, wie Ameisen sich mit ihren Antennen verständigen und warum wir die Sterne tagsüber nicht sehen können. Ein Buch für die ganze Familie, randvoll mit Wissen zu Bäumen und Blumen, Insekten, Amphibien, Vögeln, Reptilien und Säugetieren, Gesteinen, Gewässern, Wolken und Sternen. Unzählige Anregungen für Streifzüge vor der eigenen Haustür ermuntern, die Natur im Großen wie im Kleinen zu entdecken. Die moderne Gestaltung verbindet klare Linien mit atmosphärischen Aquarellen und lässt die Fantasie ins Freie wandern – man muss nur aufstehen und ihr folgen!

 

Über den Deutschen Jugendliteraturpreis:
Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen. Ziel des Deutschen Jugendliteraturpreises ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken und ihnen Orientierungshilfe bei einem schier unüberschaubaren Buchmarkt zu bieten. Ausgezeichnet werden herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Eine Kritikerjury, bestehend aus neun erwachsenen Juroren, vergibt den Deutschen Jugendliteraturpreis in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch. Parallel dazu verleiht eine unabhängige Jugendjury den Preis der Jugendjury. Neben den Spartenpreisen werden im jährlichen Wechsel zwei Sonderpreise an deutsche Autor_innen, Illustrator_innen und Übersetzer_innen vergeben: Der Sonderpreis für das Gesamtwerk sowie der Sonderpreis »Neue Talente«.