Shylocks Tochter - Roman - Mirjam Pressler  | BELTZ

»Shylocks Tochter ist nicht nur eine anrührende Liebesgeschichte, sondern auch Ahnung des Kommenden.« Die Zeit

»Prima Geschichtsroman mit tollem Plot.«
Stern
inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 15,99 €
Mirjam Pressler

Shylocks Tochter

Roman

E-Book/epub (EPUB) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
ca. 272 Seiten ISBN:978-3-407-74308-4 Erschienen:23.09.2011 Ab 14 Jahre 

Lieferzeit: Sofort (Download)

Andere Produktarten:

Beltz & Gelberg

Zur Produktliste »Jugendbuch«

Shylocks Tochter

Roman

Die berühmte Geschichte des Juden Shylock aus dem „Kaufmann von Venedig“ von Shakespeare: Mirjam Pressler zeigt auf brillante Weise, wie lebendig und modern ein Klassiker sein kann. Ein Zeitgemälde jüdischen Lebens im Venedig um 1600.

Venedig 1568: Jessica, die Tochter des jüdischen Geldverleihers Shylock, fühlt sich in der von religiösen Vorschriften dominierten Welt eingeengt und träumt von einem Leben außerhalb des engen jüdischen Ghettos. Sie träumt - anders als ihre Ziehschwester Dalila - von kostbaren Kleidern und rauschenden Festen der vornehmen Gesellschaft. Als sie sich in den christlichen Adligen Lorenzo verliebt, weiß sie, dass ihr Vater niemals in die Heirat einwilligen würde - sie plündert seine Schatzkammer und flieht. Mirjam Pressler schildert das Leben der Juden im Ghetto, den sonderbaren Rechtsstreit um ein Pfund Fleisch und das Miteinander von Christen und Juden.


»Prima Geschichtsroman mit tollem Plot.« Stern

»So ist Shylocks Tochter nicht nur eine anrührende Liebesgeschichte, sondern auch Ahnung des Kommenden.« Die Zeit

»Shylocks Tochter ist ein sprachlich so ausgefeilter, so vielschichtiger und dichter, ein so gut recherchierter historischer Roman, dass man ihn immer wieder lesen kann!« Eselsohr.

».. kenntnisreich, umsichtig, wach, intelligent und historisch richtig erzählt ...« Tages-Anzeiger, Zürich

»Poetischer als Mirjam Pressler kann man kaum begründen, warum Geschichten erzählt werden müssen.« Literarische Welt

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: