Aktuelle Meldungen | BELTZ

Pressemeldung

Montag, 08. Februar 2016

Leitwölfe sein. Liebevolle Führung in der Familie

Das neue Buch von Jesper Juul

»Kinder brauchen Führung durch Erwachsene« sagt Jesper Juul. Doch viele Eltern scheuen vor dieser Verantwortung zurück oder lehnen es schlichtweg ab, im Kontext des Familienlebens von »Führung« zu sprechen. Doch eine liebevolle Führung in der Familie ist möglich und auch dringend erforderlich, damit sich Kinder im Dickicht des Lebens zurecht finden. In seinem neuen Buch lädt Jesper Juul dazu ein, über die Führungsverantwortung von Eltern nachzudenken und liefert konkrete Beispiele, wie diese gelebt werden kann.

Was Eltern im Beruf gelingt, bereitet zu Hause oft Schwierigkeiten: Entscheidungen treffen, Verantwortung übernehmen, auch Unpopuläres durchsetzen. Fehlende Vorbilder und die Angst ihren Kindern Schaden zuzufügen, hindern Eltern daran ihre Führungsrolle in der Familie auszufüllen.

Aber Kinder wollen Erwachsene, die Führung übernehmen. Das weiß Jesper Juul aus seiner familientherapeutischen Praxis. Dabei geht es weniger darum, einfach mal »Grenzen zu setzen«, sondern vielmehr eine Verantwortung zu übernehmen für die Autorität, die Eltern ohnehin innehaben. Diese ist bei Juul immer persönlich und nicht theoretisch begründet: Führung in der Familie ist geprägt von Empathie, Flexibilität und dem Wunsch, die Integrität des Kindes jederzeit zu schützen.

Juul geht auch auf spezifisch weibliche und männliche Aspekte von Führung ein und reflektiert die Abwesenheit von Vätern in einem immer noch klassischen Familienmodell. Anschaulich beschreibt er abschließend die wichtigsten Fallgruben für Familien, die keine, zu schwache oder negative Führungsmodelle pflegen.