Aktuelle Meldungen | BELTZ

Pressemeldung

Mittwoch, 21. September 2016

Keine Psychopharmaka bei Depressionen!

Die US-amerikanische Ärztin und Psychiaterin Kelly Brogan behauptet: Depressionen entstehen nicht im Kopf und lassen sich ohne Medikamente behandeln. Stattdessen empfiehlt sie eine Entgiftung des Körpers durch eine Veränderung des Lebensstils, gesunde Ernährung und eine Beseitigung von Umweltgiften und Belastungsfaktoren in Wohn- und Arbeitsräumen.

Kelly Brogan stellt zum ersten Mal den Körper in den Mittelpunkt, wenn es um die Heilung von Depressionen geht. Denn diese - so Brogan - gehen nicht vom Kopf aus, sondern von Entzündungen im Darm, erhöhtem Blutzucker oder anderen, auch hormonell bedingten Störungen im Körper. Diese haben Einflüsse auf das Gehirn und die Stimmung, die meisten davon ausgelöst durch einen ungesunden Lebensstil, falsche Ernährung oder Umweltgifte. Mithilfe neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie Erfahrungen aus ihrer Praxis stellt Kelly Brogan in diesem Buch ein ganzheitliches Konzept vor, wie Betroffene sich ohne Medikamente von einer Depression befreien.

Und da Frauen doppelt so häufig betroffen sind wie Männer, nimmt Brogan vor allem sie in den Blick. Angelehnt an den Ansatz der Gendermedizin führt die Autorin aus, worauf insbesondere Frauen achten sollten, die Auswege aus der Depression suchen. Ein 30-Tage Selbsthilfeprogramm mit konkreten Handlungsanleitungen schließt das Buch ab.

Die Autorin: Dr. Kelly Brogan ist Psychiaterin, Neurologin und Medizinerin in eigener Praxis in New York, die sich auf Frauen-Gesundheit und ganzheitliche Behandlungsmethoden von u.a. Depressionen spezialisiert hat. Mit ihrem Mann und zwei Töchtern lebt sie in Connecticut.