Meine liebe Nervensäge - Warum störende Kinder nicht gestört sind und wie wir ihnen helfen können - Felicitas Römer  | BELTZ
Felicitas Römer

Meine liebe Nervensäge

Warum störende Kinder nicht gestört sind und wie wir ihnen helfen können

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
ca. 229 Seiten ISBN:978-3-407-22474-3 Erschienen:03.09.2012  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
13,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Mit Kindern leben«

Meine liebe Nervensäge

Warum störende Kinder nicht gestört sind und wie wir ihnen helfen können

Die Familientherapeutin Felicitas Römer geht den wirklichen Ursachen auffälligen Verhaltens von Kindern nach und eröffnet Eltern durch Spurensuche bei sich und ihren Kindern unerwartete Einblicke. Zahlreiche Einladungen zum Nachdenken und ein »10-Punkte-Plan für gestresste Eltern« sorgen für Hilfe und Entlastung.

»Wenn wir mehr Bereitschaft zeigen, auch problematisches kindliches Verhalten als nachvollziehbares, >sinnhaftes< Verhalten zu verstehen und von Herzen anzunehmen, können wir viel dazu beitragen, unsere Welt ein bisschen friedlicher zu machen.« Felicitas Römer


»Die Autorin des Ratgebers (…) deckt Perfektionsfallen auf und macht Eltern >schwieriger< Kinder Mut. Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit und Verständnis in der Erziehung.« Focus Schule

»Einer der wichtigsten Tipps der Autorin lautet: liebevoll begleiten, anstatt kritisch beäugen.« Sonntag Aktuell

»Die Familientherapeutin (…) geht den Ursachen auffälligen Verhaltens von Kindern nach und eröffnet Eltern durch Spurensuche bei sich und ihren Kindern unerwartete Einblicke. Einladung zum Nachdenken und ein >10-Punkte-Plan für gestresste Eltern<«. Elternmagazin Klasse

»Was Etiketten anrichten und wie Eltern gegensteuern können, zeigt das Buch mit einem kritischen Rundumschlag, den sich alle gesellschaftlichen Akteure zu Herzen nehmen dürften. Ein 10-Punkte-Plan gibt hilfreiche Tipps: zum Beispiel den Perspektivenwechsel.« St. Galler Tagblatt

»Lesenswert für alle, die mit Kindern arbeiten oder zu tun haben und denen es ein Anliegen ist, den Interessen und Bedürfnissen junger Menschen gerecht zu werden.« FORUM für Kinder- und Jugendarbeit
Produktdetails

Originalausgabe

1. Auflage 2012

Schlagwörter

Problemkind |  Schulstress |  Verhaltensauffälligkeit |  Elternentlastung |  Eltern-Kind-Beziehung |  Familientherapie |  Erziehung

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: