Zeitschrift für Pädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Pädagogik

Multiperspektivische Optimierung

Umriss eines eigenständigen Optimierungskonzepts in den Bildungswissenschaften und der Sozialen Arbeit
Zusammenfassung

Boris Traue und Lisa Pfahl versuchen eine explizit affirmative Annäherung an Optimierungskonzepte aus soziologischer und inklusionspädagogischer Perspektive. Auf Grundlage einer Historisierung bestehender ‚monoperspektivischer‘ Optimierungskonzeptionen fragen sie nach einer gegenstandsangemessenen pädagogischen Optimierungsperspektive. Sie kommen zum Schluss, dass für die Bildungswissenschaften eine multiperspektivische Optimierungskonzeption entwickelt werden sollte, für die Grund- und Menschenrechte, partizipative Bildungsorganisation und Maßstäbe der Selbstbestimmung handlungsweisend sein können.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Multiperspektivische Optimierung
Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 36 - 47

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Multiperspektivische Optimierung

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 36 - 47

DOI

10.3262/ZP2001036

Print ISSN

0044-3247

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Boris Traue / Lisa Pfahl

Schlagworte

Inklusion
Evaluation
Menschenrechte
Profession
Human Rights
inclusion
Professions
Tripelmandat
Triple Mandate