Zeitschrift für Pädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Pädagogik

Kommentar zum Themenblock „Angebots-Nutzungs-Modelle als Rahmung“

Quo vadis deutsche Unterrichtsforschung? Modellierung von Angebot und Nutzung im Unterricht
Zusammenfassung

Der Beitrag diskutiert die Modellierung von Angebot und Nutzung aus einer psychologischen Perspektive. Drei Punkte werden herausgestellt: Erstens bedarf die Angebotsseite einer weiteren Ausdifferenzierung und Vereinheitlichung, insbesondere im Hinblick auf die Integration allgemein-didaktischer, fachdidaktischer und pädagogisch-psychologischer Konzepte. Zweitens hat die Modellierung der Nutzungsseite stark von der Integration prozessorientierter psychologischer Theorien profitiert, erfordert aber weitere Abgrenzungen bei der Einordnung der Lernaktivitäten aufseiten der Lernenden. Drittens orientiert sich der internationale Forschungsstand bislang wenig an den im deutschsprachigen Raum entwickelten Angebots-Nutzungs-Modellen.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Kommentar zum Themenblock „Angebots-Nutzungs-Modelle als Rahmung“
Zeitschrift für Pädagogik Beiheft (ISSN 0514-2717), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 95 - 101

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Kommentar zum Themenblock „Angebots-Nutzungs-Modelle als Rahmung“

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik Beiheft (ISSN 0514-2717), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 95 - 101

DOI

10.3262/ZPB2001095

Print ISSN

0514-2717

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Tina Seidel

Schlagworte

Prozessorientierung
Unterrichtsforschung
Angebots-Nutzungs-Modell
Modelle des Lehrens und Lernens
Lernaktivitäten