Zeitschrift für Pädagogik

Effekte nachmittäglicher Bildungsangebote auf sprachliche Kompetenzentwicklungen

Zusammenfassung

Der flächendeckende Ganztagsschulausbau wurde Anfang der 2000er Jahre initiiert, um Missständen im deutschen Schulsystem entgegenzuwirken. Zu diesem Zeitpunkt gab es jedoch keine empirische Evidenz zu Effekten auf Leistungsniveaus oder Bildungsungleichheiten. Daher untersucht die vorliegende Studie, ob damals bestehende, lernförderlich ausgerichtete Nachmittagsangebote einen Einfluss auf Leistungsmaße hatten. Hierzu nutzen wir Daten der repräsentativen Längsschnittstudie DESI, in der die Entwicklung sprachlicher Kompetenzen in Deutsch und Englisch im Verlauf der neunten Jahrgangsstufe untersucht wurden. Unsere Ergebnisse bieten keine Evidenz dafür, dass zu Beginn des Angebotsausbaus davon ausgegangen werden konnte, dass Nachmittagsangebote das Leistungsniveau oder soziale Bildungsungleichheiten beeinflusst hätten.

Für Abonnenten kostenlos - Jetzt anmelden!
Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Effekte nachmittäglicher Bildungsangebote auf sprachliche Kompetenzentwicklungen
Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 2, Jahr 2019, Seite 285 - 306

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Effekte nachmittäglicher Bildungsangebote auf sprachliche Kompetenzentwicklungen

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 2, Jahr 2019, Seite 285 - 306

DOI

10.3262/ZP1902285

Print ISSN

0044-3247

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Isa Steinmann / Rolf Strietholt

Schlagwörter

Ungleichheit
Inequality
Schülerleistung
Ganztagsunterricht
Student Achievement
Arbeitsgemeinschaft
Hausaufgabenhilfe
All-Day Education
Project Group
Homework Support