PÄDAGOGIK | BELTZ

PÄDAGOGIK

Aus der Studentenbewegung keine Geschichten machen. Was Lehrkräfte und Schüler heute von 1968 lernen können

Serie: Von 1968 lernen?! - Folge 1
Zusammenfassung

Nach 1970 kamen die ersten Referendare und Lehrkräfte, die Erfahrungen, Erkenntnisse und Überzeugungen aus der Studentenbewegung mitbrachten, in die Schulen. Wie vermittelten und verarbeiteten sie dort ihre "68er-Zeit", was erreichten sie, auf welche Widerstände trafen sie? - Und was können Lehrkräfte (und ihre Schüler) heute noch lernen aus der Studentenbewegung und was aus ihr (gemacht) wurde?

Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Aus der Studentenbewegung keine Geschichten machen. Was Lehrkräfte und Schüler heute von 1968 lernen können
Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 01, Jahr 2018, Seite 44 - 47

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Aus der Studentenbewegung keine Geschichten machen. Was Lehrkräfte und Schüler heute von 1968 lernen können

Zeitschrift

Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 01, Jahr 2018, Seite 44 - 47

DOI

10.3262/PAED1801044

Print ISSN

0933-422X

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Rolf Schellhase

Schlagworte