PÄDAGOGIK

Coaching im Vorbereitungsdienst

Personenorientierung als zentrales Ausbildungselement
Zusammenfassung

Mit der Reform des Vorbereitungsdienstes in Nordrhein-Westfalen verknüpft sich eine spannende Innovation: Was geschieht, wenn ein maßgeblicher Teil des ausbildenden Personals dafür qualifiziert wird, die angehenden Lehrerinnen und Lehrer als individuelle Coachs zu begleiten? Und wenn dieser Personenkreis dafür von seiner Bewertungs- und Benotungspflicht befreit wird? Eine Kernseminarleiterin berichtet.

Für Einzelnutzer:innen kostenlos Für Abonnent:innen mit einem Einzelabo. Digitale Angebote für Mehrfachnutzer:innen - Jetzt anmelden!
Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Coaching im Vorbereitungsdienst
Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 08, Jahr 2016, Seite 28 - 31

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Coaching im Vorbereitungsdienst

Zeitschrift

Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 08, Jahr 2016, Seite 28 - 31

DOI

10.3262/PAED1608028

Print ISSN

0933-422X

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Colette Windeisen-Binder

Schlagwörter