Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

inkl. MwSt., Versand nach D, A, CH, Benelux gratis 39,95 €
Andreas Mielck / Verina Wild

Gesundheitliche Ungleichheit – Auf dem Weg von Daten zu Taten

Fragen und Empfehlungen aus Sozial-Epidemiologie und Public-Health-Ethik

Buch, broschiert 530 Seiten ISBN:978-3-7799-6241-0 Erschienen:15.12.2021  

Aktuell nicht verfügbar

Andere Produktarten:

Zur Produktliste »Pflege und Gesundheit«

Gesundheitliche Ungleichheit – Auf dem Weg von Daten zu Taten

Fragen und Empfehlungen aus Sozial-Epidemiologie und Public-Health-Ethik

Niedrige Bildung und geringes Einkommen sind häufig mit einem schlechteren Gesundheitszustand verbunden. Aber wann und warum ist diese gesundheitliche Ungleichheit auch ungerecht? Auf Grundlage des aktuellen Forschungsstands zur gesundheitlichen Ungleichheit in Deutschland prüft das vorliegende Buch die Aussagekraft der empirischen Analysen und Erklärungsansätze. Die innovative Kombination der Perspektiven von Sozial-Epidemiologie und Public-Health-Ethik ermöglicht es, zentrale Herausforderungen anzugehen, die sich auf dem Weg von empirischen Daten zu notwendigen Taten stellen.
Mit einem Vorwort von Kristin Voigt und Manfred Wildner.


»Der Band kombiniert sehr grundlegendes Wissen (unter anderem zu gesundheitlicher Ungleichheit) mit weiterführenden ethischen Erwägungen und ist dadurch für Leser*innen aller Erfahrungsstufen einen Blick Wert.» impu!se für Gesundheitsförderung, 115 | 2022

»Das Buch richtet sich somit zum einen an die verschiedenen Wissenschaften, zum anderen aber auch an gesundheitspolitische
Akteure. Es kann jedoch auch in der Lehre genutzt werden, um die Studierenden zum kritischen Denken anzustoßen und gemeinsam mit ihnen zu diskutieren.« Public Health Forum, Juni 2022

»Das Buch gibt einen umfangreichen Überblick über den Diskussionsstand zur gesundheitlichen Ungleichheite in Deutschland und ist daher einerseits für einen Einstieg in die Thematik bestens geeignet. Andererseits liefert es neue Denkanstöße und stellt wichtige Fragen zur Weiterentwicklung der sozial-epidemiologischen Forschung und Planung politischer Interventionen, die als Ausgangspunkt für die weitere Diskussion über Möglichkeiten zur Verringung der gesundheitlichen Ungleichheit dienen mögen.« Benjamin Wachtler, Jens Hoebel, Gesundheitswesen 2022; 84

»Zusammengefasst liegt mit dem Buch von Andreas Mielck und Verina Wild ›Gesundheitliche Ungleichheit – Auf dem Weg von Daten zu Taten‹ ein wichtiges Nachschlagewerk zum aktuellen Stand der Diskussion in Deutschland vor.« Frank Lehmann, gesundheitliche-chancengleichheit.de, 18.03.2022
Produktdetails

1. Auflage 2021

Bindeart: Broschiert

Format: 15 x 23 x 3,06

Gewicht: 839g

Reihe: Grundlagentexte Gesundheitwissenschaften

Verlag: Beltz Juventa

Schlagwörter
Kategorien

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: