Ökonomisierung der Wissenschaft - Forschen, Lehren und Lernen nach den Regeln des »Marktes« - Dietrich Hoffmann, Karl Neumann  | BELTZ

Ökonomisierung der Wissenschaft

Forschen, Lehren und Lernen nach den Regeln des »Marktes«

Herausgegeben von Dietrich Hoffmann / Karl Neumann

Buch, broschiert 249 Seiten ISBN:978-3-407-32043-8 Erschienen:16.01.2003  

Buch, broschiert
49,95 € inkl. Mwst.
Book on Demand

Dieses Buch wird als »BoD - Book on Demand« für Sie hergestellt. Bitte bestellen Sie über www.bod.de oder Ihre Buchhandlung, da diese Titel im Beltz-Lager nicht vorrätig sind.

Beltz

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Ökonomisierung der Wissenschaft

Forschen, Lehren und Lernen nach den Regeln des »Marktes«

Die Beiträge des Bandes analysieren die hohen Risiken einer nachhaltigen Umorientierung der Wissenschaftsreinrichtungen - einschließlich ihres Personals - zu Wirtschaftsbetrieben nach neoliberalistischen Leitvorstellungen.

Der Zwang zu "Reform" bzw. "Modernisierung" der Wissenschaftsinstitutionen und -organisationen wird zunehmend weniger politisch als vielmehr ökonomisch, häufig nach neoliberalistischen Leitvorstellungen, begründet. Kostenoptimierung, Einwerbung privater Mittel, Transformation in Richtung marktorientierter Wirtschaftsbetriebe: Indem sich die Hochschulen wie die außeruniversitären Forschungsinstitute einer Steuerung durch den "Markt" unterwerfen, sollen sie selber effizienter werden, ausdrücklich auch zum Motor der wirtschaftlichen Entwicklung. Durch die Einführung von Globalhaushalten und eine Reorganisation der Verwaltung, durch die Stärkung von Hochschul- und Fakultäts- bzw. Fachbereichsleitungen, durch die stetige Evaluation von Forschung und Lehre - mit Rückwirkungen auf Stellenbesetzung und Mittelvergabe - sowie den Einsatz von Marketing-Strategien werden die Hochschulen zu Quasi-Unternehmen umgebaut. Die Autorinnen und Autoren stellen Vor- und Nachteile der Entwicklung einander gegenüber. Sie plädieren dafür, dass eine Übertragung von Führungs- und Managementkonzepten auf Wissenschaftseinrichtungen zu einer anderen Konfiguration von Rahmenregelungen als bei marktorientierten Wirtschaftsbetrieben führen muss. Die Umgestaltung ist noch nicht so weit fortgeschritten, dass es zu spät wäre, sich darüber systematisch und kritisch Gedanken zu machen und die vom Zeitgeist geprägte Neuorganisation dem "organisierten Zweifel" auszusetzen.

Produktdetails

1. Auflage 2003

Bindeart: Broschiert

Format: 16,5 x 24,1 x 1,8 cm

Gewicht: 486g

Reihe: Beltz Wissenschaft

Schlagwörter

Dies könnte Sie auch interessieren: