inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 22,99 €
BookmarkMerken CartIn den Warenkorb
Malte Thießen

Auf Abstand

Eine Gesellschaftsgeschichte der Coronapandemie

E-Book/epub (EPUB) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
222 Seiten ISBN:978-3-593-44834-3 Erschienen:15.09.2021  

Lieferzeit: Sofort (Download)

Auf Abstand

Eine Gesellschaftsgeschichte der Coronapandemie

Corona ist die sozialste aller Krankheiten. Sie betrifft alle Menschen weltweit und sämtliche Bereiche unseres Zusammenlebens – allerdings in ganz unterschiedlichem Ausmaß. Malte Thießen macht sich auf eine historische Spurensuche nach den sozialen Voraussetzungen und Folgen der Pandemie, die seit dem Frühjahr 2020 unser Leben beherrscht. Von den Pocken über die Spanische Grippe bis hin zu Aids, Ebola und Schweinegrippe entwirft er ein Panorama der Seuchen, die die Welt im 20. Jahrhundert heimsuchten, und gibt Antworten auf die Frage, was die Coronapandemie so besonders macht. Dabei geht es nicht nur um Gesundheit und Krankheit, sondern genauso um die Grundsätze unserer Gesellschaft: Wer ist besonders schützenswert, wer eine besondere Bedrohung? Wie ist das Spannungsverhältnis zwischen Sicherheit und Freiheit, zwischen Zwang und Freiwilligkeit, zwischen uns und den anderen? Das Buch präsentiert damit eine Bestandsaufnahme unserer Gegenwart im Zeitalter der »Neuen Seuchen«: Ist Corona eine Zeitenwende?

• Erste historische Gesamtdarstellung der Corona-Pandemie
• Interdisziplinärer Blick auf Covid-19 als geistes-, sozial-, kultur-, medien- und gesundheitswissenschaftliches Phänomen


»Das Buch von Malte Thießen ist ein sehr lesenswerter Exkurs in die Geschichte, der uns dabei hilft, das aktuelle Geschehen rund um Corona besser einzuordnen.« ZDF heute, 19.12.2021

»Auch dem zugänglichen und pointierten Schreibstil ist es zu verdanken, dass ein solch belastetes Thema nicht nur interessant, sondern auch der weiteren (persönlichen) Beschäftigung würdig erscheint. Thießen leistet so mit seinem Buch ›Auf Abstand‹ einen sehr wertvollen Beitrag zur Einordnung und Erläuterung der Pandemie, dem eine absolute Leseempfehlung auszusprechen ist.« Martin Repohl, Portal für Politikwissenschaft, 28.09.2022

»Das Buch ist ein Appell für ein Geschichtsbewusstsein jenseits der Coronajahre, die nicht nur zeigen, wie die ›Gewöhnung zur Gefahr werden‹ (...) kann, sondern schon längst ein zu historisierender Gegenstand sind. Malte Thießen gelang dazu ein sehr überzeugender erster Anstoß.« Felix Berge, Sehepunkte, 15.02.2022

»Thießen gelingt für unsere aufgeregte Gegenwart eine relativierende Einordnung, die das verbreitete Gefühl, in einer besonderen Zeit zu leben, dennoch ernstnimmt. Dies in Buchform zu tun, hat außerdem den Vorteil, dass Verweise auf vergangene Pandemien, deren Voraussetzungen und Bewältigungsversuche nicht als einzelne Geschichtshappen daherkommen, sondern Teil von komplexeren Analysebögen sind. Einer solchen unaufgeregt und abwägend reflektierenden Darstellung kann man die breite Leser:innenschaft, auf die das Buch angelegt ist, nur wünschen.« Reinhild Kreis, h-soz-u-kult, 11.02.2022

»Der Medizinhistoriker Malte Thießen liefert in seinem Buch ›Auf Abstand‹ Erklärungen für die massiven Auswirkungen der Pandemie auf das Miteinander der Menschen.« Hubert Wolf, WAZ, 22.09.2021

»Die erste Gesellschaftsgeschichte zur Coronapandemie.« Rüdiger Soldt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.10.2021

»Der Historiker Malte Thießen hat ein Buch über eine Seuche geschrieben, die noch gar nicht vorbei ist: über Corona.« n-tv, 21.11.2021

»Thießen gelingt für unsere aufgeregte Gegenwart eine relativierende Einordnung, die das verbreitete Gefühl, in einer besonderen Zeit zu leben, dennoch ernstnimmt. Dies in Buchform zu tun, hat außerdem den Vorteil, dass Verweise auf vergangene Pandemien, deren Voraussetzungen und Bewältigungsversuche nicht als einzelne Geschichtshappen daherkommen, sondern Teil von komplexeren Analysebögen sind. Einer solchen unaufgeregt und abwägend reflektierenden Darstellung kann man die breite Leser:innenschaft, auf die das Buch angelegt ist, nur wünschen.« Reinhild Kreis, h-soz-u-kult, 11.02.2022

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: