PÄDAGOGIK | BELTZ

PÄDAGOGIK

Pädagogik 5/2013

Schwer erreichbare Eltern

Schwer erreichbare Eltern

Moderation: Peter Kalb

Werner Sacher
»Schwererreichbarkeit«
Eine unüberwindliche Grenze der Elternarbeit?

Elternarbeit war lange eine eher lästige Zusatzaufgabe. Man kam ihr in dem Maße nach, wie entsprechende Rechtsvorschriften sie verpflichtend machten. In den letzten Jahren hat sich allmählich das Bewusstsein durchgesetzt, dass die großen Herausforderungen der Schule – insbesondere die individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler – ohne Kooperation mit den Familien nicht zu bewältigen sind.

Eva Schmoll
Vom Mut, mit Lehrern zu sprechen
Umdenken und ein Netz des Vertrauens knüpfen

Wie steht es eigentlich um die Erreichbarkeit der Schule? Wenn Schule für einen Teil der Eltern nur schwer erreichbar ist – was sind die Gründe? Wie können Hürden überwindbar gemacht werden? Wie kann eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern gestaltet werden? Wie können Befürchtungen vor der Institution abgebaut werden? Der Beitrag zeigt, wie es einer Schule gelingt, ein Netz des Vertrauens zu knüpfen.

Gisela von Auer
Familien unterstützen und ihnen gleichzeitig etwas zutrauen
Möglichkeiten einer gemeinsamen Förderung von Kindern und Eltern, die schulische Arbeit gezielt ergänzt

Wer Kinder aus bildungsfernen Familien fördern will, muss deren Eltern gewinnen. Welche Möglichkeiten gibt es, die Bemühungen der Schule durch außerschulische Maßnahmen zu ergänzen? Was kann gezielte Sprachförderung in den Ferien und eine gemeinsame Förderung von Kindern und Eltern durch Bildungsstipendien bewirken? Die Erfahrungen der Projekte »DeutschSommer« und »Diesterweg-Stipendium für Kinder und ihre Eltern« zeigen, dass Schule und Lehrer in ihren Bemühungen nicht alleine bleiben müssen.

Stefanie Göckler
Elternarbeit im Verbund mit Projektpartnern
Wie können Schulen Unterstützungsangebote nutzen?

Aktive Elternarbeit kann besser gelingen, wenn Projektpartner die Schule dabei unterstützen. Welche Angebote und Konzepte gibt es? Wie kann Schule dabei unterstützt werden, Eltern für eine kontinuierliche Mitarbeit in der Schule zu gewinnen? Was beispielsweise können Elternlotsen, soziokulturelle Mittler oder die Jugendhilfe leisten? Der Beitrag stellt Konzepte und Beispiele vor.

Stephanie Brauser-Jung
Elternarbeit beim Übergang Schule – Beruf
Konzepte, Beispiele, Erfahrungen

Eltern haben großen Einfluss auf das Berufswahlverhalten der Jugendlichen. Aber nicht alle können diesen Einfluss geltend machen. Wie kann dieser Einfluss gezielt genutzt werden? Welche Projekte haben unter welchen Bedingungen Erfolg? Ein Überblick über gelungene Versuche, auch die schwer erreichbaren Eltern am Übergang Schule – Beruf produktiv in den Prozess einzubinden.

Cengiz Deniz
Elternarbeit mit Migranteneltern
Was sind die Probleme und welche Projekte können gelingen?

Es gibt viele Gründe, warum der Kontakt zwischen Schule und Migranteneltern nicht zustande kommt. Oft werden Sprachprobleme als Haupthindernis angenommen. Solche einfachen Annahmen erweisen sich aber eher als hinderlich. Der Beitrag skizziert drei Projekte, die sich bewährt haben: Vätergruppen, vertragliche Regelungen und Elternbegleitung. Gelingen können solche Projekte aber nur, wenn konkret auf Hindernisse eingegangen wird.

Jörg Siewert
Allein auf Elternarbeit zu setzen genügt nicht!
Welchen Anteil haben Eltern an der Bildungsgerechtigkeit, welchen die Schule?

Dieser Beitrag kehrt die Perspektive auf die Beteiligung der Eltern am Schulerfolg der Kinder um. Er stellt fest, dass Schule die Mitarbeit von Eltern selbstverständlich voraussetzt, und er fragt, was dieses Selbstverständnis für die Realisierung des Anspruchs auf Bildungsgerechtigkeit bedeutet? Kritische Fragen an das Selbstverständnis einer Bildungspartnerschaft von Schule und Elternhaus auf empirischer Basis.

Beitrag

Reinhard Kahl
Denken – Oder: Wie Neues zur Welt kommt
Pädagogische Meditationen mit Hannah Arendt – Teil 1

Serie

Was wissen wir über Jugend?
5. Folge

Ulrich Kropac
Jugend und Religiosität

Pädagogik : kontrovers

Religiöse Feiern und Praktiken in der Schule?
PRO: Ulrich Ledwinka
CONTRA: Margarete Eisele-Becker

Rezensionen

Elisabeth Bracker
Leseförderung in der Sekundarstufe I

Jörg Schlömerkemper
Empfehlungen

Magazin

Heim(at)arbeit • Hessen: Ein Drittel der Gymnasien führt G9 wieder ein • Lehrer gehen später in Pension • Wie der Vater, so der Sohn • Baden-Württemberg: 87 neue Gemeinschaftsschulen ab dem Sommer • Eine Teenager-Liebe in Südafrika • Gleichgewichtstraining hilft bei Deutsch und Mathe • Besseres Mittagessen für Berlins Grundschüler • Bundeselternrat fordert Verstärkung der Sprachförderung • Sicherheit im Internet • Stipendien für Schulentwicklung • Mecklenburg-Vorpommern: Lehrer können wieder auf voller Stelle arbeiten • »Schul- Wesen« – Der Leiterfuchs • Materialien • Termine

PS

Reinhard Kahls Kolumne
Und

PÄDAGOGIK ist die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland. PÄDAGOGIK bietet in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule. PÄDAGOGIK bietet in jedem Heft einen Serienbeitrag und die Rubriken Schulrecht, Kontrovers, Rezensionen, Neuerscheinungen und Magazin einschließlich Materialien und Terminhinweisen.

Die Mediadaten finden Sie unter Service -> Für Anzeigenkunden

Impressum

Redaktion
Verlagsgruppe Beltz
Werderstraße 10
69469 Weinheim
Telefon 06201/6007-314
E-Mail: paedagogik-redaktion(at)beltz.de
www.beltz.de

Wissenschaftliche Redaktion
Redaktionsleiter: Dr. Jochen Schnack (verantw.), jochen.schnack(at)gmx.info
Dr. Andrea Albers, andrea.albers(at)uni-hamburg.de
Dr. Gerhard Eikenbusch, gerhard(at)eikenbusch.info
Dr. Jörg Siewert, siewert(at)paedagogik.uni-siegen.de
Prof. Dr. Susanne Thurn, susanne.thurn(at)uni-bielefeld.de
Prof. Dr. Matthias Trautmann, matthias.trautmann(at)uni-siegen.de
Dr. Erik Zyber, e.zyber(at)beltz.de

Magazin: Dr. Erik Zyber

Rezensionen: Dr. Jan-Hendrik Hinzke, Prof. Dr. Matthias Trautmann, Dr. Doris Wittek

Beirat: Roland Bühs, Dr. h. c. Peter Daschner, Dr. Lutz van Dijk, Prof. Dr. Ursula Drews, Prof. Dr. Reinhard Fatke, Dr. Annemarie von der Groeben, Prof. Dr. Herbert Gudjons, Prof. Dr. Hans Werner Heymann, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Prof. Dr. Eckart Liebau, Dr. Reinhold Miller, Prof. Dr. Horst Rumpf, Prof. Dr. Horst Scarbath, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann, Prof. Dr. Thomas Ziehe

Gestaltung:
Herstellung: Hannelore Molitor
Satz: Lelia Rehm

ISBN: 0933-422X

Produktdetails

1. Auflage 2013

Format: 21 x 29,6 x 0,4 cm

Gewicht: 241g

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 6,50 €

Pädagogik 5/2013

Schwer erreichbare Eltern
Zeitschrift Bestell-Nr.:0
Erschienen:5/2013
Aktuell nicht verfügbar

Die letzten Ausgaben